Blog

Haarmineralanalyse

Eine Haarmineralanalyse wird angewendet, um Mängel im Bereich der Mineralstoffe, toxischen Elemente oder der Spurenelemente festzustellen. Auch dem Haarausfall kann so auf den Grund gegangen werden. Die bekanntesten Mängel sind zum Beispiel Eisen-, Magnesium-, oder Zinkmangel, jedoch erhält man auch weitere Ergebnisse wie den Aluminiumgehalt im Körper. Zudem sieht man in den Haaren auch, ob chronische Erkrankungen vorliegen, welche man sonst nur schwer entdeckt. Auch wird ersichtlich, ob sich im Körper Giftstoffe, sogenannte Toxine befinden.

Um die Analyse durchzuführen, werden Haare vom Hinterkopf des Patienten entnommen und in ein Labor eingeschickt. Wir arbeiten mit dem Labor Ortho-Analytic zusammen mit welchem wir schon gute Erfahrung sammeln durften. Es werden nur die ersten 3-4cm des Ansatzes benötigt, denn in diesen Zentimetern enthält es Informationen von den letzten 3 Monaten.

Nach ein bis zwei Wochen wird das Ergebnis gemeinsam in der Praxis besprochen. Wir geben dem Patienten ein zehnseitiges Dokument ab, welches alle Informationen über die Person enthält. Falls Mängel vorliegen, wird eine Lösung gefunden, diese so nachhaltig wie möglich zu beheben. Wir empfehlen oft Supergreens und andere Supplemente, welche während mehreren Wochen oder sogar Monaten eingenommen werden. Auch ist eine Ernährungsumstellung oft sinnvoll. Nur so ergibt sich ich ein langfristiges gutes Ergebnis.

Über diesen Blog

In unserem Blog liefern wir euch spannende Einblicke, Tipps und Hintergrundinformationen zu Naturamedic.

Recent Post